Was sein wird

Nach dem selbstfahrenden Auto kommt nun also der selbsteinkaufende Lebensmittelmarkt (Amazon-Go). Beides gehört natürlich zusammen. Zuerst muss man noch selbst hingehen, aber irgendwann kann man einfach das Auto einkaufen schicken. Warum beschäftigen wir nicht einfach Personal? Billige Arbeitskräfte, die uns treu ergeben sind und dazu noch intelligent und vorausschauend. Weil es entwürdigend ist? Aber werden Maschinen nicht auch irgendwann eine Würde haben? Das werden sie zweifellos. Es werden sich Vereine organisieren, die für die Maschinenrechte eintreten und irgendwann wird die Ausbeutung der Maschinen genauso verwerflich sein, wie die Sklaverei. Soweit sind wir aber noch lange nicht. Zunächst sieht alles einfach nur sehr bunt und vielversprechend aus. Ich würde mich aber noch zurückhalten. Ich kaufe auch nie die erste Version eines neuen Gerätes. Erstens funktioniert sie noch nicht einwandfrei und zweitens ist sie veraltet, ehe man das Handbuch überhaupt erst gefunden hat. Das Problem am Amazon-Laden dürfte erst mal sein, dass er nicht gleich richtig differenzieren kann. Man guckt sich ein Produkt an und zack- schon wird abgebucht. 

Der nächste Schritt in diese Richtung ist damit bereits vorgegeben. Wir können ihn noch lange nicht gehen, ich werde das alles nicht mehr erleben, aber es zeichnet sich überdeutlich ab, wie es weitergehen wird. Die nächste Innovation wird die sich selbst bewohnende Wohnung sein. Ein Mieter wird nicht mehr benötigt. Das Wohnen besorgt die Wohnung selbständig. Sie macht sich alleine sauber und sie kauft auch ein. Selbstverständlich geht sie auch einer Erwerbsarbeit nach. Natürlich im Home-Office. Das muss sie tun, um die Miete bezahlen zu können, denn das Wohnen wird sehr, sehr teuer werden. Immer mehr Wohnungen können das nicht mehr bewältigen und werden schließlich obdachlos. Sie werden aus sich selbst herausgeworfen vegetieren ihres Daseinszwecks beraubt in Plastik-Beuteln dahin. 

Der Mensch kommt in diesem Konzept nicht mehr vor. Keine Ahnung, was Menschen dann noch machen. In den schlimmsten Horrorszenarien dienen sie nur noch als Bio-Energie-Lieferanten. Aber man muss ja nicht immer gleich alles schwarz malen. Leider neige ich ein bisschen dazu, denn ich habe gerade eine Mieterhöhung bekommen. Aber vielleicht war es ja die letzte Mieterhöhung in meinem Leben und jetzt habe ich für immer Ruhe. Vielleicht hat Deutschland zu Ostern eine neue Regierung. Und vielleicht wird der Flughafen noch zu meinen Lebzeiten fertig. Vielleicht ist Donald Trump gar nicht so schlecht und vielleicht will Kim Jong un nur den Frieden. Que sera, sera. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen